Informationen zur Seminaranmeldung: 

Flexible Terminierung (offene Seminare) 

Bitte melden Sie sich für ein offenes Seminar unter Angabe des Titels über das Kontaktformular an. Vermerken Sie im Nachrichtenfeld: „Der Termin wird individuell mit mir abgestimmt.“

Nach Erhalt Ihrer Anmeldung bestätigen wir dessen Eingang per E-Mail und informieren Sie, wann wir uns mit Ihnen und den anderen Seminarinteressierten zur Terminabstimmung in Verbindung setzen.

Nach Abstimmung mit Ihnen und allen weiteren Seminarinteressierten für einen konkreten Durchführungstermin, erhalten Sie eine verbindliche Auftragsbestätigung mit allen relevanten Informationen zu Ihrem Seminar. Die Rechnung für die Seminarteilnahme folgt ca. 3-4 Wochen vor Seminarbeginn. 

Die Seminare können Sie auch als Inhouse-Training buchen. Kontaktieren Sie uns!




Preise, TeilnehmerInnenzahl, Dauer (offene Seminare): siehe Seminarbeschreibung (Kursunterlagen und Kaffeepausen sind im angegebenen Preis inbegriffen.)

Preis Inhouse-Seminare und Vorträge: nach Vereinbarung

Anmerkung: Sollte ein Seminar auf Grund einer niedrigen TeilnehmerInnenzahl nicht zu Stande kommen, bieten wir Ihnen an, das Seminarthema zu geringen Mehrkosten in Form eines eintägigen Coachings für Sie durchzuführen. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Buchung von offenen Seminaren und Inhouse-Seminaren

1. Geltungsbereich und allgemeine Hinweise

Die nachstehenden Bedingungen regeln die Geschäfts- und Vertragsbeziehungen zwischen upBWiN und dem Teilnehmer an Seminaren und Workshops – im Folgenden Kunden genannt. Abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, upBWiN stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu. Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform, ebenso wie die Aufhebung des Erfordernisses der Textform selbst

2. Angebot, Buchung, Auftragsbestätigung

2.1 Offene Seminare
 

Offene Seminare sind Schulungsveranstaltungen, die von upBWiN angeboten und organisiert werden. Sie umfassen die Buchung der Tagungsräume und des technischem Equipments, die Seminarunterlagen, die Seminarausstattung sowie die Teilnahmebescheinigung.
Die Anmeldung erfolgt telefonisch, per Fax, per E-Mail, per Post oder über unser Online-Formular der Website für ein offenes Seminar. Nach Erhalt Ihrer Anmeldung bestätigen wir dessen Eingang per E-Mail und informieren Sie, wann wir uns mit Ihnen und den anderen Seminarinteressierten zur Terminabstimmung in Verbindung setzen. Nach Abstimmung mit Ihnen und allen weiteren Seminarinteressierten für einen konkreten Durchführungstermin, erhalten Sie eine verbindliche Auftragsbestätigung mit allen relevantenInformationen zu IhremSeminar. Die Rechnung für die Seminarteilnahme folgt ca. 4 Wochen vor Seminarbeginn.Diese ist unter Angabe der Rechnungsnummer ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen zu überweisen ist. Die Teilnahme ist erst nach rechtzeitigem Zahlungseingang möglich.

Falls der festgelegte Seminartermin zeitlich bei Ihnen nicht passt oder die Teilnehmeranzahl eines Seminars auf 9 oder weniger Personen sinken sollte, bieten wir Ihnen anstelle einer Stornierung an, das Seminar als eintägiges Coaching  zu einem Sonderpreis mit hoher Effektivität für Sie durchzuführen.

2.2 Inhouse-Seminare

Inhouse-Seminare sind Schulungsveranstaltungen in den Räumen des Kunden vor Ort oder in vom Kunden angemieteten Räumlichkeiten. Die Seminarorganisation inkl. der Seminarausstattung (z.B. Beamer, Flipchart, etc.), die Einladung sowie die Verköstigung der Teilnehmer obliegen dem Kunden. upBWiN stellt den Referenten und die Seminarunterlagen.

Anmeldungen zu Seminaren sowie Aufträge für Inhouse-Schulungen müssen in Textform erfolgen (per Post, Fax oder E-Mail) und werden erst rechtswirksam, wenn sie durch upBWiN in Textform bestätigt werden. Die Buchung ist für den Kunden verbindlich.

3. Seminargebühren, Zahlungsbedingungen, kurzfristige Teilnahme

Die Höhe der Seminargebühr entnehmen Sie bitte der Seminarbeschreibung. 

3.1 Offene Seminare

Die ausgeschriebenen Preise beinhalten die Seminarunterlagen und die Tagungspauschale. Die Tagungspauschale umfasst vormittags und nachmittags eine Kaffeepause und Mineralwasser. Sollten im Seminarpreis weitere Zusatzleistungen enthalten sein, können Sie das der Seminarausschreibung entnehmen. Die Teilnahmegebühr für offene Seminare beinhaltet keine Hotel- oder Übernachtungskosten. Diese sind vom Kunden selbst zu tragen.Gerne empfehlen wir ein Hotel. bei dem wir Sonderkonditionen für unsere Seminargäste vereinbart haben.  (sofern die Seminare gut laufen, könnte der Passus angepasst werden)

3.2 Inhouse-Seminare

Die Inhouse-Seminargebühr enthält die Kosten der gebuchten Veranstaltung sowie der Veranstaltungsunterlagen. Mittagessen, Kaffeepausen sowie Erfrischungsgetränke, falls angeboten, übernimmt der Kunde.
Nach Eingang der verbindlichen Buchung erhält der Kunde mit der Auftragsbestätigung in Textform eine Rechnung der Inhouse-Seminargebühr. Diese ist unter Angabe der Rechnungsnummer ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen zu überweisen.

 

4.  Rücktritt, Stornokosten, Umbuchung

Sollte der Kunde gezwungen sein, die gebuchte Veranstaltung zu stornieren, muss er upBWiN umgehend in Textform (per Post, Fax oder E-Mail) benachrichtigen.Stornogebühren werden jeweils in der entsprechenden Höhe mit bereits geleisteten Gebührenanzahlungen verrechnet.

4.1 Offene Seminare

Bei offenen Seminaren besteht die Möglichkeit, statt einer Stornierung jederzeit einen Ersatzteilnehmer zu benennen, wodurch eventuelle Stornogebühren vermieden werden und keine weiteren Kosten entstehen. Sollten anstelle des Seminars ein individuelles eintägiges Coaching mit dem gebuchten Seminarinhalt gebucht werden, entfallen die Stornierungsgebühren ebenfalls. Ein Sonderpreis für das Coaching ist dann nicht möglich.
Bei einer Stornierung fallen folgende Gebühren an:

• Stornierung bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn: kostenlos
• Stornierung zwischen 15 und 29 Tagen vor Veranstaltungsbeginn: 50 Prozent der Seminarteilnahmegebühr 
• Stornierung innerhalb von 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn 100 Prozent der Seminarteilnahmegebühr 

4.1 Inhouse-Seminare

Bei Inhouse-Seminaren kann statt einer Stornierung kostenfrei in Abstimmung mit upBWiN auf einen anderen Termin umgebucht werden. Eine Umbuchung ist nur innerhalb des aktuellen Kalenderjahres und nur einmalig möglich. Die Rechnungsstellung erfolgt zum ursprünglich bestätigten Termin und ist nach Rechnungserhalt laut Zahlungsbedingungen zur Zahlung fällig.
Bei Stornierung fallen folgende Gebühren an:

• Stornierung bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn: kostenfrei
• Stornierung zwischen 15 und 29 Tagen vor Veranstaltungsbeginn: 50 Prozent der Inhouse-Seminargebühr zzgl. Mehrwertsteuer
• Stornierung innerhalb von 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn: 100 Prozent der Inhouse-Seminargebühr zzgl. Mehrwertsteuer

5. Haftung  

5.1 upBWiN haftet als Veranstalter für Personen- und Sachschäden, die vor, während und nach den Seminarveranstaltungen entstehen bzw. entstanden sind, nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von upBWiN oder ihrer Erfüllungsgehilfen. Dies gilt auch für Praxisübungen beim Kunden vor Ort oder auf von upBWiN angemieteten Übungsflächen. Diese Haftungseinschränkungen greifen nicht, soweit eine wesentliche Vertragspflicht oder eine Kardinalpflicht verletzt wird. In diesem Fall besteht ein Anspruch auf Ersatz des vertragstypischen Schadens. 

5.2 Versicherungsansprüche bei Unfällen und bei entstandenen Schäden können gegenüber upBWiN als Veranstalter nicht geltend gemacht werden. Versicherungsschutz für eingebrachte Gegenstände besteht seitens upBWiN nicht. Jeder Kunde/Teilnehmer haftet selbst für verlorengegangene oder entwendete Sachen. Der Kunde ist verpflichtet, die üblichen Versicherungen gegen unmittelbare oder mittelbare Schäden abzuschließen. 


6. Absagen/Verschieben von Veranstaltungen

upBWiN ist berechtigt, aus Gründen, die sie nicht zu vertreten hat, insbesondere bei Nichterreichen der geforderten Teilnehmerzahl bei offenen Seminaren oder bei Erkrankung des Referenten/Seminarleiters, Seminarveranstaltungen abzusagen oder zu verschieben. Der Kunde wird unverzüglich in Textform benachrichtigt. Bei Erkrankung des Referenten/Seminarleiters ohne Möglichkeit rechtzeitig für Ersatz zu sorgen, hat upBWiN das Recht, das Seminar auf einen Ersatztermin zu verschieben. Fällt ein Seminar ersatzlos aus, werden dem Kunden bereits geleistete Teilnahmegebühren rückerstattet. Der Kunde hat keine weitergehenden Ansprüche gegen upBWiN, insbesondere nicht auf Schadensersatz.

7. Hinweise zum Datenschutz 

Es gelten die allgemeinen Bestimmungen des Datenschutzgesetzes. Informationen, die wir durch Anfragen, Buchungen, Teilnahmen oder Stornierungen unserer Kunden erhalten, werden von upBWiN gespeichert und ausschließlich für die Zusendung von Informationen oder zu gewünschten Beratungszwecken über Produkte und Dienstleistungen genutzt. Falls dies nicht gewünscht ist, genügt eine formlose Information an uns. Eine Weitergabe der gespeicherten Daten an Dritte erfolgt nicht.


8. Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gegenüber einem Verbraucher gilt die Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden. Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.


9. Schlussbestimmungen

Die Unwirksamkeit einer einzelnen Bedingung der vorgenannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eine enthaltene Regellücke lässt die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen unberührt. Die Vertragsparteien ersetzen die unwirksame oder unvollständige Bedingung durch eine angemessene Regelung, die dem wirtschaftlichen und rechtlichen Zweck der gewollten Regelung weitestgehend entspricht.

 


UA-133938761-1
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
LinkedIn